Auf sozialen Netzwerken folgen

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram Social Icon

Persönlich: 0178-5102259

verena-wolfien@web.de

 

 

Fotos ©Steffi Henn,Thomas Leidig,Friederike Schulz, g2 baraniak, Janine Guldener

Kontakt für Schauspielanfragen:

Rama Geissler Management

www.ramageissler.com

Bahnhofstr. 13

21438 Brackel

Telefon: +49 151 22 38 65 11
E-Mail: office@ramageissler.com

Impressum

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 6 MDStV: Verena Wolfien

Inhalte dieser Website dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung vervielfältigt und weiterverbreitet werden.

D

Verena Wolfien

Schauspielerin und Sprecherin

 

 

Presse

„Natürlich und dadurch, im Gegensatz zu anderen, glaubhaft verkörpert Verena Wolfien Götzens Schwester Maria“

-  Götz von Berlichingen -

„Gefühlvoll, sympathisch, unglücklich ....... ist Verena Wolfien als Zeitel“

-  Anatevka -

"Die Titelrolle verkörpert Götz Otto. Verena Wolfien ist Götzens fast liebliche Frau Elisabeth....." -  Götz von Berlichingen -

"Verena Wolfien dagegen ist mit ihrer natürlichen Eleganz eine gute Ehefrau für diesen Götz."

-  Götz von Berlichingen -

"Die Breite ihrer darstellerischen Möglichkeiten zeigt Verena Wolfien als liebenswert-sympathische Referendarin Eva vom Land einerseits und als elegant-selbstbewusste Marion aus der Stadt andererseits, in der Rolle von Pfeiffers Verlobten."

- Die Feuerzangenbowle -

“Verena Wolfien verströmt da Mädchenhaftigkeit und verbreitet dort als Braut Marion eitle Großstadt-Arroganz."

-  Die Feuerzangenbowle -

"Nicht nur die Sangesfreude der Magd (Verena Wolfien).....begeistert." -  Michel aus Lönneberga

„Auch die anderen Rollen sind hervorragend besetzt. Etwa mit Verena Wolfien und Julian Tejeda als Liebespaar.“ -  Don Camillo -

„Zum kleinen Publikumsliebling wird Verena Wolfien als schwer sächselndes Mädchen aus der Provinz.“ -  De lütte Herkules -





                                                      

 

Demnächst geht`s weiter  mit "WUFFEL - Der Wunderhund" im ZDF

Ich leihe der entzückenden Lehrerin Miss Berrington meine Stimme. Hier gibt es schon eine Folge

https://www.zdf.de/kinder/wuffel-der-wunderhund/besuch-lehrerin-folge-22-wdw-100.html

Für den Kinoflim "Gods of Molenbek" stand ich diese Woche im Studio und habe für die deutsche Fassung Die Mutter des kleinen Aatos gesprochen

Für die Dokumentation "Warum wir hassen", ZDF-12.11.  22.30Uhr -23.15 Uhr habe ich der Konfliktforscherin

Sasha Havlicek meine Stimme geliehen.

Die von Steven Spielberg und Alex Gibney produzierte sechsteilige Doku-Reihe "Warum wir hassen" untersucht eine der ursprünglichsten Emotionen der Menschheit.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/warum-wir-hassen-extremismus-104.html

 "Frische Brise auf dem Sommerdeich- Neues von der Hallig" von Katja Just vist gerade erschienen!

Ausserdem lese ich im November noch

"Juister Mohn"ein Krimi von Anna Johannsen und Elke Bergsma ein

und

"Blumentod" ein Thriller von Maria Langner

Ab Dezember beginne ich mit der schwedischen Krimireihe von Jonas Moström- es wird spannend!

In der Beilage der SZ erschienen: